Start » ČD Gruppe » Historie

Historie

Die Aktiengesellschaft České dráhy a.s. (Die Tschechischen Bahnen) entstand am 1. Januar 2003 auf Grundlage des Gesetzes Nr. 77/2002 Slg. der Tschechischen Republik als eines der Nachfolgeunternehmen des ursprünglichen Staatsunternehmens der Tschechischen Bahnen.

Die Tschechischen Bahnen wurden als Unternehmen gegründet, das eine unternehmerische Tätigkeit im Bereich Personen- und Frachtbeförderung mit dem Betreiben von Eisenbahnverkehrswegen im landesweiten und in einem regionalen Maßstab verbindet. Der Eigentümer des Unternehmens ist dabei der tschechische Staat.

Nachfolgeorganisationen

Durch die Transformation des staatlichen Unternehmens der Tschechischen Bahnen (České dráhy) entstanden drei Rechtsnachfolger:

  • die Aktiengesellschaft České dráhy, a.s. erbringt Dienstleistungen im Personen- und Frachtverkehr und gewährleistet die Betriebsfähigkeit des Eisenbahnverkehrsweges.

  • die staatliche Eisenbahn-Verkehrswegeverwaltung (Správa železniční dopravní cesty), die staatliches Vermögen verwaltet und die unter anderem Eisenbahnbeförderern einen Zugang zum Verkehrsweg ermöglicht und eine Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur gewährleistet.
  • Die Bahninspektion (Drážní inspekce) als Zweigniederlassung mit der Aufgabe einer Feststellung der Gründe und Umstände einer Entstehung von außerordentlichen Ereignissen im Bahnverkehr.

Top

Wegweiser der ČD

Personenverkehr, Informationen für Reisende, www.cd.cz

Verkehr, Informationen für Partner, www.cdcargo.cz

Vermittlungskraft
+420 221 111 122
Online-Formular
Senden Sie uns Fragen oder Anregungen per E-Mail.