Start » Pressezentrum » Sicherheit » Präventivzug

Der zehnte „Präventivzug“

Wie in den vergangenen Jahren geht auch in diesem Frühjahr ein ganz spezieller Zug auf die Reise, dessen Aufgabe nicht in der Beförderung von Reisenden oder Gütern besteht, sondern der den Menschen Informationen bringt, die Gesundheit und Leben retten können.

Devátý „Preventivní vlak“

Desátý „Preventivní vlak“

Es handelt sich um den sog. Präventivzug – ein gemeinsames Projekt der Tschechischen Bahnen, der tschechischen Eisenbahnverkehrswegeverwaltung, der tschechischen Bahninspektion, der interministeriellen Kommission für Verkehrssicherheit (BESIP) beim Ministerium für Verkehr der Tschechischen Republik, der Polizei der Tschechischen Republik und der Gesellschaft ČD Cargo. Das Ziel des Zuges besteht darin, die Öffentlichkeit – vor allem Schüler von Grund- und Mittelschulen – mit den Risiken im Zusammenhang mit einem falschen Verhalten an oder nahe der Eisenbahn und ihren Anlagen bekannt zu machen. Die Schirmherrschaft über das gegenständliche Projekt übernahm der Hauptmann der Region Zlín, Herr Dr. Stanislav Mišák. Der diesjährige, bereits zehnte Präventivzug, startet am 22. April und wird am 22. und 23. April 2014 in Valašské Meziříčí und nachfolgend am 24. und 25. April 2014 in Vsetín sein.

Zu wem kommt der Präventivzug und warum?

Das Bahnnetz in der Tschechischen Republik zählt zu den dichtesten in Europa, was zweifelsohne lobenswert ist. Leider bringt dies auch ein Negativum mit sich – eine hohe Anzahl an Unfällen, die häufig auch tödlich enden. Und die Mehrzahl dieser Tragödien ist völlig überflüssig – sie entstehen durch eine Unachtsamkeit von Autofahrern und Fußgängern auf Eisenbahnübergängen, durch sinnloses Überqueren der Gleise, durch Aufspringen auf einen fahrenden Zug oder durch einen Aufenthalt an Orten, an denen ein Stromschlag droht.

Es ist traurig, dass Opfer eines unbedachten und riskanten Verhaltes auf den Gleisen auch junge Leute sind. Daher ist diese präventive und Sicherheitsveranstaltung gerade für sie gedacht.

Was erwartet die Besucher im Präventivzug?

Desátý „Preventivní vlak“

Der erste Waggon ist ein spezieller Kinowagen zur Vorführung von Filmen mit einer Sicherheitsthematik, die durch die Projektpartner vorbereitet wurden. Der Zuschauer sieht, welche Gefahren ihm rund um die Eisenbahn begegnen können, wenn er die bestehenden Regeln missachtet. Gezeigt wird auch ein Film, in dem ein durch einen Stromschlag schwer verbranntes Mädchen die größte Dummheit ihres Lebens beschreibt.

Im zweiten Waggon, dem Konferenzwagen, können die Besucher mit Experten diskutieren, die sich mit Unfällen im Umfeld der Eisenbahn befassen. Sie treffen hier auf Untersuchungsbeamte der Polizei der Tschechischen Republik, aber auch der Bahninspektion und der Tschechischen Bahnen. Der Wagen ist mit moderner Technik ausgestattet, sodass es nicht nur bei bloßen Worten bleibt.

Desátý „Preventivní vlak“Darüber hinaus erwartet die Schüler ein Feuerwehrwagen mit Feuerwehrmännern, die Beispiele aus ihrer Arbeit präsentieren. Hier wird nicht nur über ein „Was-wäre-wenn“ gesprochen, sondern hier wird Hand angelegt. Wir empfehlen daher, dass die Kinder zu der Veranstaltung nicht in ihrer besten Sonntagskleidung erscheinen. Den Besuchern widmen sich hier Feuerwehrmänner der Bahn mit langjährigen Erfahrungen bei Einsätzen an Unfallorten.

Wir beginnen an den angeführten Tagen, jeweils ab 8:15 Uhr, 9:00 Uhr,… Die Dauer eines Zyklus pro Gruppe dauert ca. 110 – 120 Minuten. Die maximale Größe einer Gruppe (die Kapazität eines Wagens) beträgt 35 Jugendliche. Besuche sind vorab zu bestellen.

Die Zielgruppe sind junge Leute zwischen 13 und 19 Jahren. Wegen der verwendeten Beispiele aus wirklichen Unfällen eignet sich die Veranstaltung nicht für Kinder unter 13 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, sämtliche Kosten werden durch die Organisatoren getragen. Wir freuen uns, wenn die Aufgabe des Präventivzuges erfüllt wird, wenn also Kinder und Erwachsene die rund um die Eisenbahn lauernden Gefahren erkennen und Unfälle und meist unnötige Unglücke verhindert werden.

Entwicklung außerordentlicher Ereignisse in den Jahren 2003 bis 2013

Vývoj mimořádných událostí v letech 2003 až 2013

Entwicklung von Zusammenstößen von Personen mit Schienenfahrzeugen in den Jahren 2003 bis 2013

Vývoj střetu osob s drážními vozidly v letech 2003 až 2013

Zusammenstöße von Personen mit Schienenfahrzeugen – Region Zlín

Střet osob s drážními vozidly – Zlínský kraj

Projektmanagerin
Bc. Elen Mátéová
Mateova@gr.cd.cz

Download

Top

Wegweiser der ČD

Personenverkehr, Informationen für Reisende, www.cd.cz

Verkehr, Informationen für Partner, www.cdcargo.cz

Kontaktieren Sie uns
Vermittlungskraft
+420 221 111 122
Online-Formular
Senden Sie uns Fragen oder Anregungen per E-Mail.