Start » Pressezentrum » Aktuelles Thema

Das neue Raubtier der Eisenbahn – der Fernzug InterPanter

Der neue elektrische Triebzug InterPanter des tschechischen Wagonbauunternehmens Škoda Vagonka wurde am 25 Juni 2015 auf der Teststrecke im mittelböhmischen Velim feierlich getauft. Die Tschechischen Bahnen bestellten im vergangenen Jahr insgesamt 14 dieser modernen Triebzüge für den überregionalen und den Fernverkehr – zehn elektrische Einheiten mit fünf Wagen und vier elektrische Einheiten mit drei Wagen.

„Die Kunden erwarten von der Bahn heute Komfort und schnelles Reisen. Die Züge müssen barrierefrei und klimatisiert sein, der Reisende wünscht die Möglichkeit eines Aufladens seines Notebooks oder anderer elektronischer Anlagen während der Fahrt, er wünschte eine WLAN-Verbindung, er erwartet aktuelle und komplexe Informationen über die Fahrt des Zuges und vertraut natürlich auch auf die hohen Sicherheitsstandards des Eisenbahnverkehrs. Die Tschechischen Bahnen können dieses Reiseniveau bereits auf hunderten regionalen und Fernstrecken bieten, und dank der neuen InterPanter-Triebzüge werden wir diesen Standard auch auf weiteren zwei Schnellzugstrecken gewährleisten," sagt Pavel Krtek, der Vorsitzende des Vorstandes der Tschechischen Bahnen.

Ich bin hocherfreut, dass es uns gelungen ist, einen weiteren tschechischen Zug komplett zu entwickeln und zu produzieren. Nach den Zügen des Typs CityElefant und RegioPanter wird nun bald der neue, moderne Zug InterPanter Passagiere befördern. Wir knüpfen hiermit an die langjährige Tradition des Baus von elektrischen Zügen an, die nicht nur bei uns in der Tschechischen Republik auf den Gleisen unterwegs sind, sondern auch in Litauen, in der Ukraine, der Slowakei und bald auch in Deutschland,“ ergänzt Tomáš Ignačák, Generaldirektor des Unternehmens Škoda Transportation.

Die Fahrzeuge knüpfen an die bewährten technischen Lösungen der einstöckigen Züge des Typs RegioPanter für den Regionalverkehr an. Die grundlegenden Maße und die farbliche Gestaltung beider Zugtypen sind identisch, sie unterscheiden sich jedoch vor allem in technischen Details, durch die Anzahl der Türen, und auch die Innengestaltung wurde für ein bequemes Reisen über weitere Entfernungen designt.

Die gegenständlichen Triebwagen sind für elektrifizierte Strecken mit einer Traktionsspannung von 25 kV, 50 Hz und 3 kV für eine maximale Geschwindigkeit von 160 km/h bestimmt. Der Zugkörper ist eine leichte integrale Konstruktion aus großflächigen Aluminiumprofilen. Gegenüber den klassischen „eisernen“ Wagen kommt es so zu einer Minderung der Fahrzeugmasse und zugleich zu einer Verlängerung ihrer Lebensdauer. Breite, zweiflügelige Eingangstüren ermöglichen ein schnelles Ein- und Aussteigen der Fahrgäste.

Die Züge haben einen bequemen, angenehmen und voll klimatisierten Innenraum, barrierefreie Toiletten, Streckdosen zu 230 V und selbstverständlich WLAN. Die Triebzüge sind mit einem Reservierungssystem für Sitze ausgestattet, welche gepolstert und verstellbar sind. In den Zügen gibt es zudem getrennte Abteile für Reisende mit Kindern von bis zu 10 Jahren, Flächen für das Abstellen von Fahrrädern, Kinderwagen und weiteren größeren Gepäckstücken sowie ein akustisches und audiovisuelles System. Der Triebzug ist auch für eine barrierefreie Beförderung von Reisenden designt.

Der neue Zug erhielt seine Bezeichnung InterPanter im Rahmen eines Wettbewerbs, der durch die Tschechischen Bahnen und Škoda Transportation organisiert wurde. Insgesamt wurden 5 097 originelle Vorschläge eingeschickt. Der Autor des siegreichen Vorschlages übernahm heute von den Tschechischen Bahnen eine In Karta mit der Applikation IN 100 für ein Jahr im Wert von 19 990 Tschechischen Kronen. Die Tschechischen Bahnen als größtes tschechisches Transportunternehmen zeichneten zudem neun weitere interessante Vorschläge aus.

Top

Wegweiser der ČD

Personenverkehr, Informationen für Reisende, www.cd.cz

Verkehr, Informationen für Partner, www.cdcargo.cz

Kontaktieren Sie uns
Vermittlungskraft
+420 972 111 111
Online-Formular
Senden Sie uns Fragen oder Anregungen per E-Mail.