Presseberichte

Die ČD modernisiert den Fahrgastraum des Pendolino

18.4.2016 - 11:49

Die Tschechischen Bahnen (ČD) planen nach einem mehr als zehnjährigen Betrieb der Pendolino-Schnellzüge eine Verjüngungskur deren Fahrgastraumes. Eine der beliebtesten und meistausgelasteten Züge der ČD wird mit neuen Fußbodenbelägen, einer neuen Sitzpolsterung, einem Kinderkino und weiteren Verbesserungen ausgestattet.

„Jeder der Züge legte seit der Aufnahme des Betriebes ca. 3 Millionen Fahrtkilometer zurück und alle Züge zusammen haben 8 Millionen Reisende befördert. Bei den Reisenden ist der Pendolino einer der beliebtesten Züge, und er ist zugleich der schnellste Zug in der Tschechischen Republik. Sicherlich ist eine Revitalisierung seiner Wagenausstattung angebracht, damit er auch weiterhin die höchste Qualität an Dienstleistungen erbringen kann, für die er bestimmt ist,“ sagt František Bureš, Mitglied des Vorstandes der ČD für Technik, Service und Vermögen. Auch Schnellzüge im Ausland, wie etwa in Deutschland oder Frankreich, werden nach ca. 10 bis 15 Betriebsjahren einer Revitalisierung des Fahrgastraumes unterzogen.

František Bureš konkretisierte auch den Umfang der geplanten Arbeiten: „Die Sitze werden einer Revitalisierung und neuen Polsterung unterzogen. In der ersten Klasse wird für die Polsterung in Einklang mit dem aktuellen Trend in europäischen Schnellzügen echtes Leder verwendet werden. Die Böden in den Abteilen werden mit Teppichen ausgelegt werden. Dies war bislang etwa in der 2. Klasse nicht der Fall. Der neue Fußbodenbelag wird sicherlich zu einem angenehmeren Umfeld und einer besseren Akustik im Wagen beitragen. Reisende mit kleinen Kindern werden sicherlich ein Kinderkino begrüßen, wie wir es ja schon in unseren railjets bieten. Die wichtigste Neuerung wird aber sicherlich in der Installierung von GSM-Empfangsverstärkern zur Verbesserung der Kommunikationsdienstleistungen von Mobilfunkanbietern im fahrenden Zug bestehen. Dies wird das erste Mal sein, dass solche Anlagen in tschechischen Zügen eingebaut werden. Wir erwarten, dass dies insbesondere für die Geschäftsklientel von Interesse sein wird, die im Zug arbeitet.“.

Zu weiteren Verbesserungen der Pendolino-Schnellzüge wird zum Beispiel ein neues audiovisuelles Informationssystem mit LCD-Monitoren in den Fahrgastabteilen gehören. Die Steckdosen zum Aufladen kleinerer elektronischer Geräte der Reisenden wie Notebooks, Mobiltelefonen oder Tablets werden um USB-Konnektoren erweitert werden. Änderungen sind auch bei der Beleuchtung geplant – hier werden Leuchtkörper durch LED-Technologie mit der Möglichkeit einer besseren Regulierung der Lichtintensität ersetzt werden.

Eine ganz erhebliche Revitalisierung erfährt auch der Bistrowagen, einschließlich eines umfangreichen Austauschs der gastronomischen Technologie. Geplant sind etwa ein Austausch von Geschirrspülmaschinen, eine Ersetzung älterer Heißluftherde durch einen modernen Konvektomaten und eine Ergänzung um weitere zeitgemäße Küchenausstattung. Eine Neuerung besteht auch in elektrischen Schuhputzgeräten. Der Pendolino wird so der erste Zug in Tschechien und einer der wenigen in Europa sein, der diese praktische Dienstleistung anbietet. Aktuell wird in einem der Züge in Wagen Nummer 6 eine solche Anlage bereits getestet.

Das Redesign des Fahrgastraumes aller sieben Pendolino-Züge soll in den Jahren 2017 und 2018 vorgenommen werden. Die ČD plant in diesem Zusammenhang Investitionen von ca. 168 Mio. Tschechischen Kronen.

Die Züge des SC Pendolino sind heute die schnellste Verbindung in der Tschechischen Republik. Die Strecke zwischen Prag und Ostrava bewältigen sie mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 120 km/h in etwa 3 Stunden. Zweimal täglich gewährleisten sie auch die schnellste Direktverbindung zwischen Nord- und Mittelmähren und Westböhmen. Eine Fahrt von Ostrava im Osten Tschechiens nach Marienbad (Mariánské Lázně) im äußersten Westen des Landes dauert nur 5 h 40 Minuten, aus dem mittelmährischen Olmütz (Olomouc) nach Marienbad sogar nur 4 h 44 Minuten. Der SC Pendolino gewährleistet die schnellste Zugverbindung Böhmens und Mährens mit der nördlichen und der östlichen Slowakei. Der SC Pendolino Košičan geht 1× täglich auf die Reise und die Fahrt von Prag zum Bahnhof Poprad-Tatry nimmt 6 h 16 Minuten in Anspruch, eine Fahrt in das ostslowakische Košice dauert 7 h 22 Minuten.



Wegweiser der ČD

Personenverkehr, Informationen für Reisende, www.cd.cz

Verkehr, Informationen für Partner, www.cdcargo.cz

Vermittlungskraft
+420 221 111 122
Online-Formular
Senden Sie uns Fragen oder Anregungen per E-Mail.